Frau Holle – ein märchenhafter Ausflug ins Georgsheim

Wer kennt es nicht, das Märchen von der Goldmarie und der Pechmarie
und der Frau Holle? 47 Erstklässler der Von-Galen-Schule machten sich
Anfang Februar auf den Weg, um sich dieses Märchen, gespielt vom
Hohenloher Figurentheater, anzuschauen. Wie aufregend war es doch
schon für viele Kinder, einmal ohne Eltern mit dem Bus zu fahren. Am
Georgsheim angekommen, wurden die Kinder freudig empfangen und zu
ihren Plätzen begleitet. Schon bald ging es los. Musikalisch ansprechend
untermalt, ließ das Ehepaar Sperlich die Puppen spielen. Durch zauberhaft
gestaltete Bühnenbilder, witzige Dialoge und ganz viel Schauspielkunst
wurden die Kinder tief in den Bann des Märchens gezogen. Viel zu schnell
verging die Zeit. Nachdem der erste Applaus verebbt war, stellten die
Schauspieler sich mit ihren Puppen vor die Kulisse und zeigten den
Kindern, wie Puppenspiel funktioniert. Ein ganz und gar gelungener Auftritt
und ein unvergessliches Erlebnis.

«

»