Die Zweitklässler besuchen William Goldtaler, den Zweiten im Georgsheim

Oh je, das kann ja nicht gutgehen! Der hartherzige William Goldtaler hält wirklich gar nichts von Weihnachten und einer besinnlichen Zeit mit der Familie – dabei möchte seine Schwester so gerne mit ihm zusammen feiern… In der Nacht erscheinen ihm drei Geistern, die ihm ganz deutlich machen: So wie du bisher gelebt hast, wirst du nicht glücklich! Auch die 52 Zweitklässler der Von-Galen-Schule und die vielen anderen anwesenden Kinder werden ganz ungläublich bei so einem Miesepeter! Immer wieder versuchen sie im Gespräch mit William zu verdeutlichen, welche schönen Vorstellungen sie von Weihnachten haben. Doch trotz aller Ermunterungen kann er erstmal nicht glauben, dass ihm etwas mehr bedeuten könnte, als sein geliebtes Geld! Die drei Geister, die ihm nachts erscheinen, zeigen ihm schließlich in dem fanasievollen Theaterstück, welches Unglück er mit seiner Habgier auslöst und wie schön es sein kann, zu teilen. Am Ende geht das Weihnachtsmärchen zum Glück glimpflich aus. William Goldtaler, der Zweite verteilt sogar einige seiner geliebten (Schoko-)Goldtaler an unserer Zweitklässler.

 

foto-08-12-16-17-01-35-1 foto-08-12-16-17-01-35-2 foto-08-12-16-17-01-35-3 foto-08-12-16-17-01-35-4 foto-08-12-16-17-01-35 foto-01-12-16-08-53-46 foto-01-12-16-08-57-51 foto-01-12-16-08-58-56 foto-01-12-16-09-02-46 foto-01-12-16-09-06-00 foto-01-12-16-09-17-37 foto-01-12-16-09-27-08 foto-01-12-16-09-50-07 foto-01-12-16-09-59-29

 

 

«

»